Shopbeleuchtung

Für die optimale Darstellung Ihrer Produkte

Warum Necop?

Mit indes mehr als 30 Jahren Erfahrung in Planung und umsetzung im Retail bereich, ist das Team Necop der Perfekte Partner für Ihr Projekt. Hier finde Sie einige Beispiele unser Arbeit während der letzten 10 Jahre.

Case Study – Bero Einkaufscenter

Die Fassade

Gemeinsam mit Architekt Bernhard Reiser von Mesa Development und dem Paul Kleinberger Ingenieurbüro IPK, half Necop bei der Gestaltung und zudem der Umsetzung der modernen Fassadenbeleuchtung des BERO Einkaufcenter Oberhausen. Dabei ging es dem Architekten vor allem darum seine Vorstellungen der Lichtführung genau umzusetzen.

Seinen Vorgaben folgend haben wir mit Sonderanfertigungen unserer Wallwasherserie genau die dementsprechend gewünschten Effekte erzielt. Eine diffus strahlende 12 Watt Variante in Rot beleuchtet die Attika und unterstreicht zudem die Linienführung des Objekts.

Weitere 300 Wallwasher a 12 Watt, mit bernsteinfarbenem Licht wurden direkt hinter der zweiten Welle positioniert. Sie hüllen die Fassade in ein demgemäß angenehm warmes Licht.

Die Mall des Bero Einkaufscenter

Gutes abgestimmtes Licht in einer ausreichenden Menge ist enorm wichtig, damit der Kunde seinen Einkauf in angenehmer Atmosphäre genießen kann. Die richtige Wahl der Lichtfarbe spielt hier folglich eine große Rolle. Im BERO-Center verwendeten wir in der Mall Leuchten mit einer Farbtemperatur von 4000 bis 4500k.

Kurz gesagt, dies entspricht dem natürlichen Tageslicht. Es ermöglicht dem Kunden Farben wie z.B. Schwarz von Dunkelblau gut zu unterscheiden. Insgesamt 600 Leuchten in unterschiedlichen Bauformen wurden von uns für die Umsetzung des Beleuchtungskonzeptes eingebaut und angeschlossen.

Sparen ab dem ersten Tag im einkaufscenter Tannenbusch

Der erste Eindruck zählt, dies gilt ebenso für den Eingangsbereich eines Einkaufscenters. Das perfekte Zusammenspiel zwischen Straßenbeleuchtung und Objektbeleuchtung stand bei diesem Projekt in Bonn im Vordergrund. Mit Hilfe der Design Mastansatzleuchte Billow, ist es uns gelungen den Vorplatz ins rechte Licht zu setzen. Hierbei wurde die 80 Watt Variante verbaut. Die Linsen für die Lichtstreuung wurden entsprechend der Platzierung der Leuchten gewählt. Weiter wurden nach Absprache mit Architekten und dem Ingenieurbüro, lichtstarke 30 W LED-Einbauleuchten in das Objekt umlaufende Krakdach eingesetzt. Viel Effekt mit vergleichsweise geringem Energieaufwand.

Licht und Struktur, Projekt Rewe EKZ in Niederzier im attraktiven Blechkleid

Zielsetzung war die Metall-Gewebestruktur der Fassadenverkleidung durch Spiel mit Licht und Schatten hervorzuheben. Positiver Nebeneffekt ist, dass sich die Gebäudekontur sichtbar als helle Fläche auf dem Boden rund um das Center abzeichnet. Ein weithin sichtbarer Beleuchtungseffekt mit hohen Wiedererkennungseffekt, die Fassadenbeleuchtung unterstreicht ausserdem die Struktur und Form des Gebäudes.

Unser Projekt Conzept Store in Hamburg war ein voller Erfolg. Die Lichtstimmung erzeugte Wohlfühlatmosphäre und exotische Warenteile erstrahlten im Licht. Nicht zuletzt dank eines hohen Farbwiedergabeindex.

Shop-Light Concept Store in Hamburg

Die Ansprüche steigen auch im eigenen Zuhause. Durch die Vielfalt an Möglichkeiten, die eine moderne und … auf die moderne LED-Technik.

Das richtige Licht macht den Eingang einladend

Ein heller Eingang wirkt einladend und gibt Sicherheit. Ein Optimal platziertes Licht im Eingangsbereich unterstreicht die Attraktivität des Einganges und lädt weiterhin den Kunden zum Besuch ein.